Weinwanderung der Plattschwätzer

Am Samstag, 12. September 2015 laden die „Plattschwätzer“ zur Weinwanderung rund um Senheim mit anschließender Weinprobe ins WeinMuseum Schlagkamp ein.

Programm: Die Mitwanderer treffen sich um 14.30 Uhr am Gestade in Senheim gegenüber der alten Schule. Dort sind ausreichend Parkplätze. Die knapp zweistündige Wanderung über rund 5 Kilometer geht an der Mosel entlang Richtung Mesenich. Kurz hinter Senheim geht’s in die Mesenicher Weinberge und am Dorfrand von Mesenich über einen langsam ansteigenden Weinbergsweg zurück über den Panoramaweg nach Senheim. Man hat dort einzigartige Ausblicke ins Moseltal und an der Gemeindegrenze Mesenich/Senheim hoch über der Mosel übersieht man die „Arena Senheim“ mit dem Dorf, dem vorgelagerten Hafen, der Mosel und das gegenüber liegende Senhals. Einer der schönsten Aussichtspunkte an der Mosel. Weiter geht es hinab nach Senheim. Hinter der Kirche sehen wir den Skulpturengarten von Christoph Anders und setzen die Wanderung fort über den oberhalb von Senheim verlaufenden Weg bis zum südlichen Dorfende. Die Wanderung ist als „sehr leicht“ zu beschreiben, eher ein Spaziergang, und für die rund fünf Kilometer nehmen wir uns zwei Stunden Zeit um all das Interessante zu sehen und zu erleben was dieser einzigartige Weg bietet. Es werden leichte Wanderschuhe empfohlen und die Mitnahme eines Getränks.

Im Weingut Schlagkamp-Desoye begrüßt uns Andreas Schlagkamp in der „Vin-Arena“ inmitten der Weinberge mit einem Glas Mosel-Secco bevor wir in das WeinMuseum im Jugendstil-Saal der Familie Schlagkamp wechseln. Was dort an Sehenswürdigkeiten geboten wird ist für die Mosel einzigartig. Vater Dieter Schlagkamp hat hier eine Sammlung von rund 10.000 Exponaten zusammen getragen die alle in Verbindung mit dem Weinbau und der Weinbereitung stehen.

Dort erwartet uns eine Weinprobe mit etwa fünf unterschiedlichen Weinen. Die Probe wird unterbrochen von zum Wein passenden Mundart-Vorträgen und von einem deftigen Essen in Form des „Bacchus-Lucullus-Tellers“, „beladen“ mit zwei Sorten Schinken, Blut- und Leberwurst, Riesling-Sülze und einzigartigem Frischkäse, dazu kräftiges Brot.

Wer „alkoholfrei“ mitmachen möchte der erhält gerne Wasser und Traubensaft.

Wichtig:

Wer die zweistündige Wanderung nicht mitmachen möchte – oder kann – der ist herzlich eingeladen um etwa 16.30 Uhr am Hause Schlagkamp zu sein um bei Weinprobe, Essen und Mundart-Vorträgen dabei zu sein. .

Der Kostenbeitrag beträgt – ganz gleich ob mit oder ohne Wanderung - € 17 und umfasst Essen und Getränke. Es ist allerdings eine Anmeldung erforderlich bei Gerhard Schommers, Telefon 06542-22285 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Zahlung erfolgt vor Ort in Senheim an ein Vorstandsmitglied der Mundart-Initiative. Anmeldeschluss ist der 4. September 2015.

Fragen zu dieser sicher ganz interessanten Veranstaltung beantwortet gerne Gerhard Schommers.

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer und versprechen einen erlebnisreichen Nachmittag in und um Senheim. Natürlich sind auch „Nicht-Mitglieder“ herzlich eingeladen. Bitte informiert auch Eure Verwandtschaft, Nachbarn, Freunde.

Mit sommerlichen Grüßen

Gerhard Schommers, Vorsitzender